Die Räume

Lagerbaracke Alexisdorf – Neugnadenfeld im Dorfgemeinschaftshaus Der erste Raum wird für Ausstellung sowie Bild- und Filmvorführungen genutzt. Hier ist Platz für Gruppen bis ca. 25 Personen. An den Wänden stehen Vitrinen mit Gegenständen und Werkzeugen sowie diverse andere Exponate aus der Anfangszeit von Neugnadenfeld. In der Mitte ein großer, runder Tisch für Gespräche und Diskussionen.

Raum1

Für Vorträge, außerschulischen Unterricht stehen Laptop, Beamer, Tageslichtschreiber etc. zur Verfügung. Literatur, Bilder, Filme und andere Dokumente stehen dem Besucher zur Verfügung.

Der Nachbau eines Barackenzimmers, in dem die Einrichtung für eine Flüchtlingsfamilie zu sehen ist, wie es Ende der 40er bis Anfang der 50er Jahre gewesen sein könnte.

Raum2

Hier bekommt der Besucher einen Eindruck vermittelt, wie damals die Lebensverhältnisse waren, wenn 5 und mehr Personen in einem Zimmer leben mussten und sich alles d.h. Kochen, Essen, Waschen, Heizen und Schlafen in diesem Zimmer abspielte. Besonders Jugendliche können sich sowas kaum vorstellen.

Raum3

Ein zweiter Ausstellungsraum mit den in der Nachkriegszeit gespendeten Utensilien der alten Schwesternstation. Die Schwesternstation hatte in der Nachkriegszeit eine besondere Bedeutung, da sie die medizinische und geburtshilfliche Versorgung der unterernährten Flüchtlinge sicherstellte. An den Wänden und in einer weiteren Vitrine sind weitere Exponate sowie Bild- und Schriftdokumente aus der Geschichte Neugnadenfelds zu sehen.

Raum4

In einer kleinen Küche kann für das leibliche Wohl gesorgt werden.
2 WC´ s, davon ist eines behindertengerecht ausgestattet.