Comeniushaus

Comeniushaus 07 Gemeindehaus mit Übernachtungsmöglichkeiten für Gruppen oder auch Einzelpersonen. Im August 1991 wurde das Jugend- und Gemeindehaus ‚Johann Amos Comenius‘ in Neugnadenfeld eingeweiht.

Es enthält neben den Räumen für die Gruppen und Veranstaltungen der Kirchengemeinde ein separates Stockwerk, das Freizeiten mit 10 bis 20 TeilnehmerInnen eine einfache Übernachtungsmöglichkeit bietet.

Comeniushaus 06

Der Freizeitbereich

Zur Verfügung stehen im Dachgeschoss zwei Schlafräume, die mit je 10 Matratzen ausgestattet sind. Spannbettücher oder ähnliches sowie Schlafsack müssen mitgebracht werden. Für die GruppenleiterInnen stehen ein Einzelzimmer und ein Doppelzimmer zur Verfügung (komplett eingerichtet, Bettwäsche kann gegen Entgelt ausgeliehen werden). Weiter befinden sich in dem Stockwerk ein grosser Gruppenraum mit TV und Videorecorder, zwei Waschräume und Toiletten. Die Duschen sind im Untergeschoss des Gebäudes, ebenso stehen hier ein Billiardtisch (gegen Entgelt) und eine Tischtennisplatte. Zur Selbstversorgung steht die Küche (mit Spülmaschine!) im Erdgeschoss zur Verfügung.

Comeniushaus 03

Weitere Räume

Da im Erdgeschoss und im Keller auch Veranstaltungen der Gemeinde stattfinden, müssen die Überlassung weiterer Räume und die nötigen Rücksichtnahmen jeweils abgesprochen werden. Zugleich bietet der Gebäudekomplex mit Kirchensaal und Gemeindehaus auch so vielfältige Begegnungsmöglichkeiten. Einzelheiten im Haus regelt eine Hausordnung.

Comeniushaus 09

Einzelgäste

Ist das Dachgeschoss spätestens einen Monat vorher nicht durch eine Freizeit belegt, steht es als „Gemeinlogis“ auch Einzelgästen zur Verfügung. Gruppen ab 10 Personen gelten bezüglich der Anmeldung und Abrechnung als Freizeiten. Den Freizeiten steht ein separat abzurechnender Telefonapparat zur Verfügung.

Comeniushaus 08

Comeniushaus 05

Die Gegend

Das Jugend- und Gemeindehaus liegt in der Ortsmitte Neugnadenfelds. Auf dem Boden des Kriegsgefangenenlagers ‚Alexisdorf‘ entstand hier ab 1946 ein schmuckes Dorf mit heute ca. 700 Einwohnern. Die Umgebung mit der Landwirtschaft und den Moor – und Heideflächen lädt besonders zum Radfahren und zu kleinen Spaziergängen ein. Über Freizeitangebote, Einkaufsmöglichkeiten und ähnliches informieren wir Sie gerne. Selbstverständlich stehen wir auch für sonstige Fragen jederzeit zur Verfügung.

Die Herrnhuter Brüdergemeine

Getragen wird das Haus von der Herrnhuter Brüdergemeine Neugnadenfeld. Etwa die Hälfte der Einwohner Neugnadenfelds gehören dieser evangelischen Freikirche an. Sie geht zurück auf die Reformation in Böhmen im 15. Jahrhundert und wurde geprägt durch die Erneuerung zu Beginn des 18. Jahrhunderts unter der Leitung des Grafen Zinzendorf in Herrnhut (Oberlausitz). Der Bischof Johann Amos Comenius (1592 bis 1670), dessen Namen das Haus trägt, steht als Bindeglied zwischen dieser Erneuerung und der durch Verfolgung und Gegenreformation nahezu ausgelöschten Böhmisch-Mähren Brüder-Unität.

Am bekanntesten ist seine Pädagogik, die auch noch heute als bahnbrechend bezeichnet wird. Nahezu unbekannt dagegen ist sein weltumspannendes Denken und friedensstiftendes Wirken, das auch für unsere Zeit noch eine Herausforderung ist. Heute gehören zur Herrnhuter Brüdergemeine weltweit 19 selbstständige Kirchen mit etwa einer halben Million Mitglieder. Zu den Gottesdiensten im Kirchsaal (samstags 19.00 Uhr „Singstunde“, sonntags 10.00 Uhr ‚Predigtversammlung‘) sind auch die Freizeiten herzlich eingeladen.

 Anschrift des Comeniushauses:
Johann-Amos-Comenius-Haus
Zinzendorfplatz
49824 Ringe-Neugnadenfeld
Tel.: 05944 – 9959799

Anmeldung an:

Herrnhuter Brüdergemeine
Gemeindebüro

Mailkontakt: comeniushaus(_ät_)neugnadenfeld.de

z. Hd. Andrea Bauer
Zinzendorfplatz
49824 Neugnadenfeld
Tel. 05944-9959801